Meine B ü c h e r , Kurzgeschichten, Satiren und Gedichte

Hier werde ich so nach und nach meine Bücher und Kurzgeschichten vorstellen. 

Als erstes kommt sinnigerweise mein zuletzt geschriebenes Buch dran, ein Familiendrama griechischen Ausmaßes. Ich habe festgestellt, dass offenbar das Interesse an TV-Krimis und Kriminalromane immer stärker geworden ist, so dass ich auch auf Anraten einer netten Dame der Thalia Buchhandlung mich entschlossen habe, einen Krimi zu schreiben. Da ich aber auch ein sehr geschichtsbesessener Mensch bin, kommt die Geschichte hier auch nicht zu kurz, weil ich der Überzeugung bin, wir sind alle Produkte unserer Geschichte, die uns in bestimmte Bahnen schiebt und uns unser Handeln aufzwingt, wenn wir nicht sehr aufpassen.

Der Untertitel lautet: "Mein ist die Rache sprach der Herr"  und das Buch wurde veröffentlicht bei BoD Books on Demand mit der ISBN 9 783732 238613.

 

Dieser Krimi ist gleichzeitig ein Familiendrama. 

Der Waschzettel sagt darüber:

Wir nehmen teil an einer griechischen Tragödie, Ehebruch, Inzest, tödliche Eifersucht und erweiterter Selbstmord. Die Irrungen und Wirrungen von Menschen, die sich im eigenen Netz derart verstrickt haben, dass sie keinen Ausweg mehr finden konnten. Eine fast wahre Geschichte, die mit Rücksicht auf eventuell noch lebende Personen verfremdet wurde. -

Gestern abend ging hier ein dröhnendes unheilvolles Gewitter herunter mit einem mächtigen Platzregen, der leider alle gerade erst aufgeblühten Sträucher und Blumen zu Boden drückte und zum Teil gleich wieder vernichtete. Heute morgen habe ich erst einmal den Flurschaden betrachtet, bevor ich meinen PC einschaltete.

Und mit genau so einem mächtigen Gewitter fängt mein Kriminalroman "Des Lebens bittere Süße" an und beschreibt ein Scenario, das sich wie ein roter Faden durch mein Buch zieht. "Mein ist die Rache sprach der Herr" und so war es dann auch!

Also wer interessiert ist, greift zu. Das Buch ist  bei Amazon, Thalia usw. zu bekommen und auch als EBook.

Mit meinem ersten Roman "Zwischen Rüstringen und Bant"  Eine Wilhelmshavener Familienchronik habe ich meiner Tante ein Denkmal gesetzt. Ich habe sie mehr geliebt, als meine Mutter, denn meine Tante war für mich der Inbegriff der liebenden und sorgenden Mutter. Mit acht Kindern gesegnet, sagte man früher, obwohl das meistens gar kein Segen war, und mit einem Ehemann, der sich in den dreißiger Jahren verdrückte mit der berühmten Bemerkung: "Ich geh mal eben Zigaretten holen" und ward dann nicht mehr gesehen, mußte meine Tante sich alleine durchschlagen mit Wäsche waschen für die Besserverdiener und mit Putzen. Heute würde man die Folgen davon ein Burnoutsyndrom nennen, früher hieß das schlicht und ergreifend 'ein totaler Zusammenbruch'.  Aber meine Tante war wie das berühmte Rohr im Schilf, sie ließ sich zeitweise von den Ereignissen zu Boden drücken, aber sie stand immer wieder auf, ungebrochen und tatkräftig. Sie schaffte ihr Leben mit viel Humor und Herzenswärme, die sie jedem schenkte, der ihrer bedarf. Und nachdem mein Onkel sich bei einem Sturz von einem Gerüst bei Blohm und Voss in Hamburg die Lunge perforiert hatte, kamm er wieder angekrochen, um bei meiner Tante reuevoll wieder unter ihre Pantoffel zu kriechen und ihr als Gastgeschenk auch gleich noch wieder ein Kind zu machen. Ihr Mutterkreuz in Gold, verliehen von unserem 'Gröfaz'  - selbsternannter größter Feldherr aller Zeiten- konnte sie nur mit einem Grinsen entgegennehmen, um es sofort in ihrer Handtasche verschwinden zu lassen, wo es dann für alle Zeiten verblieb.

Dieses Buch wurde auch bei BoD Books on Demand veröffentlicht und ebenfalls dort und bei Amazon usw. zu erhalten.

unsere Katze Troja
unsere Katze Troja

Mein drittes Buch ist zum Teil ein Buch über eine bezaubernde kleine Katze, zum anderen ein Reisebericht über die Türkei und zuletzt ein Blick in die Antike, dem trojanischen Krieg.

Hier ein kleiner Auszug als Appetizer:

"Troja hob ihre schmale Pfote und schnurrte honigsüß: "Zeus zum Gruße Mädels. Ich bin Troja und stamme aus Troja, von edelstem Geblüt sozusagen, wenn ihr euch etwas darunter vorstellen könnt. Ich bin klug wie Kassandra, schön wie Helena, zärtlich wie Cressida und stolz wie Hektor und ich prophezeie euch, daß ich hier bald die erste Geige spielen werde, ihr müden Hamburgänsien und latschte hoheitsvoll an den beiden verdutzten Miezen vorbei, wobei sie ihren dünnen Schwanz mit einem kleinen Knick an der Spitze steil aufrichtete. "Eine Intelelle" murmelte Tienchen und verdrehte ihre schönen bernsteinfarbenen Augen gen Himmel. "Eine Angeberin" bestätigte Flöckchen verächtlich und sah angestrengt zur Decke, als ginge sie das alles gar nichts an.

So keck führte Troja sich bei ihren Menschen und Katzenfreunden ein und sie ließ sich auch sonst nicht die Butter vom Brot nehmen."

 

Veröffentlicht unter ISBN 3-8311-4633-0 bei Books on Demand, auch zu haben bei Amazon, Thalia usw.

 Über mein viertes Buch schweigt im Moment des Sängers Höflichkeit. Ich sage nur soviel, es ist ein Epos über auswanderungswillige Polen ins Ruhrgebiet am Ende des vorvorigen Jahrhunderts sozusagen von der Weichsel an die Ruhr oder vom Wawel zum Mechtenberg oder von der Zeche Nova Huta zur Zeche Amalia.

Es ist die Lebensgeschichte meiner Schwiegereltern und ihrer gesamten Familie, die auch schon von vielen Nichtpolen begeistert gelesen worden ist. Nur muß ich zu meiner Schande gestehen, daß ich als jahrzehnte lange Angestellte und Bürovorsteherin in Anwalts- und Notariatsbüros mich von einem Verlag habe über den Tisch ziehen lassen, der mir viel Geld für den Druck des Buches abgeknöpft aber für den Vertrieb des Romans nichts getan hat. Ich werde also diesen Familienroman unter einem neuen Titel und mit neuem Cover versehen erneut veröffentlichen und bis dahin bitte ich noch um etwas Geduld.